Der Unterschied

Immer wieder höre und lese ich, dass man doch heute mit dem Handy tolle Fotos machen kann. Da braucht man doch keinen Fotografen mehr, heißt es immer wieder. Dazu ein paar knappe Worte:

Ich schätze die Möglichkeiten, die Handys inzwischen bieten. Die Auflösungen sind beachtlich, die Bilder wirken auf den ersten Blick wirklich gut. Wohlgemerkt: auf den ersten Blick.

Denn bei genauerer Betrachtung stößt das Handy doch recht schnell an seine Grenzen. Zum einen fehlen ja naturgemäß weitere Zubehörteile wie Objektive oder die Möglichkeit, die Beleuchtung präzise auszugestalten. Und zum anderen sind Fotos mit dem Handy letztlich eben doch immer nur Schnappschüsse. Die können gut sein und ihren Zweck erfüllen. Von professioneller Fotografie sind sie aber weit entfernt.