Werbefotografie in Wuppertal

Wuppertal hat sich den Namen „Großstadt im Grünen“ redlich verdient. Die Stadt gehört nicht nur zu den 17 größten Städten Deutschlands, sie zeichnet sich außerdem durch das Tal der Wupper aus, dem sie auch ihren Namen verdankt. Doch nicht nur das viele Grün macht Wuppertal zu etwas Besonderen. Es ist auch die Schwebebahn, die seit 1901 fährt und schon viele zeitlose Fotos hervorgebracht hat. Es sind darüber hinaus die kulturellen und sportlichen Aktivitäten, die Wuppertal immer wieder über die Stadtgrenzen hinaus zum Gesprächsthema machen.

Unternehmen in Wuppertal

Neben der Schwebebahn, die als Wahrzeichen Wuppertals bezeichnet werden kann, gibt es noch eine weitere Bahn, die schon beinahe Kultcharakter hat: der historische Kaiserwagen, der zu Sonderfahrten einlädt. Für die Werbefotografie bietet Wuppertal schon deshalb eine Menge Motive, weil zahlreiche Firmen sich dort angesiedelt haben. Zu nennen wären beispielsweise die Bayer AG, die Gesco AG, Johnson und Johnson, Vorwerk oder das japanische Unternehmen YKK Stocko, das zu den weltweit größten Unternehmen für Reißverschlüsse zählt.

Veranstaltungen in Wuppertal

Um das Lebendige und Kulturelle in Wuppertal mit der Kamera zu erfassen, sollte man eine der zahlreichen regelmäßigen Veranstaltungen besuchen, die die Stadt jährlich ausrichtet. Auch hier muss ein kleiner Auszug genügen, denn Wuppertal bietet auf diesem Gebiet so viel, dass eine komplette Auflistung den Rahmen sprengen würde. Beginnen wir mit dem Schüler-Rockfestival und gehen weiter zum Feuertal-Festival über das Ölbergfest, das Bleicherfest, das Wuppertaler Jazzfest, die Cronenberger Werkzeugkiste und enden wir beim Schokoladenfestival chocolART, um nur einige zu nennen. Es versteht sich von selbst, dass sich solche Festivals auch für Fotografen anbieten, denn die Atmosphäre ist einzigartig, die Stimmung ausgelassen und die Motive, die einfach aus spontanen Situationen heraus entstehen, sind durch nichts zu ersetzen.

Werbefotografie in Wuppertal bietet sich in so vielen unterschiedlichen Bereichen an, auch in Bereichen, bei denen man gar nicht damit rechnet, dass die Stadt für Fotografen einen Pflichtbesuch bedeutet.

… zurück zur Startseite!